Zurück zur Übersicht
05.02.2019

Wechsel an der Führungsspitze

Mit einer wichtigen Personalveränderung startet die Community in die Herausforderungen des noch jungen Jahres. Harald Gloy (Lufthansa Cargo AG) wird zum 1. Februar neuer Vorsitzender des Vorstands des Verbands.

Frankfurt, 05. Februar 2019 --- Die Vorstandsmitglieder haben auf der ersten Sitzung des Jahres am letzten Freitag den 46-jährigen Lufthanseaten einstimmig mit der Verantwortung für die Arbeit der Community betraut. Er folgt in dieser Funktion Sören Stark nach, der zum Jahresbeginn in den Vorstand bei der Lufthansa Technik nach Hamburg gewechselt ist. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Harald Gloy und seine Impulse für unsere Arbeit“, betont der Hauptgeschäftsführer der Community Joachim von Winning. „Er bringt neben seiner fundierten fachlichen Berufsexpertise auch maßgebliche Erfahrungen im ehrenamtlichen Engagement rund um die Luftfahrt mit.“ Harald Gloy ist seit Anfang des Jahres neuer Operations-Vorstand bei der Lufthansa Cargo AG. Während seiner letzten Berufsstation bei der Lufthansa Technik AG war er Mitglied des Vorstandes von Hamburg Aviation e.V. und Mitglied des Aufsichtsrates des Zentrums für angewandte Luftfahrtforschung GmbH in Hamburg. Gerade dieser Blick über den Tellerrand durch den gelernten Wirtschaftsingenieur soll die Arbeit der Frankfurter Luftfrachtfürsprecher weiter voranbringen. Dabei werden in diesem Jahr zwei Schwerpunkte die Community maßgeblich beschäftigen: Zum einen ist das die Unterstützung der Mitgliedsunternehmen mit Impulsen beim Recruiting von Fachkräften und der Profilierung von Arbeitgebermarken am Standort Frankfurt. Zum anderen sieht die Community die Digitalisierung mit ihren vielfältigen Herausforderungen als Triebwerk für die Luftfracht der Zukunft: für schnellere und überprüfbare Prozesse. Hierzu plant die Community für das Frühjahr die Etablierung eines Air Cargo Digitisation Catalyst (ACDC), einer Plattform der Mitgliedsunternehmen zum Ideenaustausch rund um das Thema Digitalisierung. Das macht den Community-Gedanken aus: Sie lebt vom Engagement der Mitglieder. Diese definieren Schnittstellen zur Kooperation und bündeln ihre Ressourcen für die Umsetzung von Innovationen, für Lösungen, die nicht nur Tropfen auf dem heißen Stein sind.

Das Bild von Harald Gloy finden Sie Sie hier.

 

Weitere Information unter www.FRA-fr8.com

 

Pressekontakt:

Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH
David Heisig
Roßdorfer Str. 19a
60385 Frankfurt
Tel.: 0 69 / 48 98 12 90

E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

 

Über die Air Cargo Community Frankfurt e.V.

Die Air Cargo Community Frankfurt e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Verbänden mit dem Ziel, den Luftfrachtstandort Frankfurt zu fördern. Zu ihren über 50 Mitgliedern gehören Vertreter aller Bereiche der Luftfracht-Prozesskette. Der Verein verfügt über verschiedene Kompetenzteams, die die gesamte Leistungspalette des Luftfrachtstandortes Frankfurt abbilden. Oberstes Ziel ist die Stärkung des Frankfurter Flughafens als Nummer 1 im europäischen Luftfrachtgeschäft und als führender Fracht-Hub. Der Standort Frankfurt mit heute fast 2,2 Millionen Tonnen Luftfracht (2018) und 14.000 im Cargo-Bereich beschäftigten Mitarbeitern/-innen soll auch in den kommenden Jahren signifikant wachsen und dabei einen noch größeren Anteil am weltweiten Frachtvolumen für sich gewinnen.