11/09/2020

Pharma-Hub FRA: Swissport und FCS Frankfurt Cargo Services stärken den Standort

Transparenz schaffen – Pharmalogistik optimieren – Standort FRA stärken

Liebe Luftfrachtmacher,

großer Erfolg für den Pharma-Standort Flughafen Frankfurt: Mit der Inbetriebnahme der neuen Swissport-Halle stehen ab sofort zusätzlich mehr als 1.500 Quadratmeter temperaturgeführte Umschlagekapazitäten zur Verfügung. Damit bietet unser Flughafen etwa 13.500 Quadratmeter speziell ausgestatteter Flächen, die insbesondere für das Handling von pharmazeutischen Produkten genutzt werden können.

Auch die FCS Frankfurt Cargo Services leistet einen entscheidenden Beitrag: Innerhalb von nur wenigen Wochen hat das Unternehmen zwei wichtige Zertifizierungen für den Umschlag von Pharma-Produkten erhalten. Die internationale Klassifizierung CEIV (Center of Excellence for Independent Validators in Pharmaceutical Logistics) bestätigt einen zuverlässigen Umgang mit zeitkritischen und temperaturempfindlichen Gütern. Den globalen Standard hat die International Air Transport Association (IATA) entwickelt. Darüber hinaus hat FCS auch die Zertifizierung „Good Distribution Practice of medical product for human use“ (GDP) erhalten. Diese kontrolliert nach EU-Maßstäben die Qualität der Vertriebskette von medizinischen Gütern – luftfrachtunabhängig vom Hersteller bis zum Endkunden.

Diese beiden Erfolge bekräftigen einmal mehr die Position des Flughafens Frankfurt als führender Pharma Hub Europas. Sie sind ein wichtiger Meilenstein bei der Vorbereitung für die Verteilung eines Corona-Impfstoffes über unseren Airport.

Ihr

Joachim von Winning
Geschäftsführer der Air Cargo Community Frankfurt e. V.